Zero Points – wie Vodafone mit schlechter Qualität null Punkte macht

Zero Points - wie Vodafone mit schlechter Qualität null Punkte macht

Zero Points – wie Vodafone mit schlechter Qualität null Punkte macht

Zero Points - wie Vodafone mit schlechter Qualität null Punkte macht

2 Kunden, 2 unterschiedliche Probleme – und mit Vodafone entwickelt sich das ganze noch zum Gau!

Zero Points - wie Vodafone mit schlechter Qualität null Punkte macht_2

Bei dem einen Kunden verbindet sich die GigaBox nicht mit dem Internet, weder über Wlan noch über LAN! Box und Router aus und wieder einschalten bringt nichts. Und dann geht das Riesentheater mit der Hotline von VF los. Erst 4 Minuten Dauergequatsche mit einem Sprachcomputer. Und wenn man dann tatsächlich jemanden dran hat, spricht der „Kundenberater“ auch noch so schlechtes Deutsch, dass es zum Himmel schreit. Und nicht nur das – auch mit der Logik hapert es gewaltig.

Vodafone kann es sich trotz Milliarden-Umsatz offenbar nicht leisten, Fachpersonal einstellen.

Beim zweiten Fall will das Freischaltsignal einfach nicht auf die Smart-Card treffen. Die HD-Sender bleiben schwarz. Auch hier soll man sich wieder mindestens 24 Stunden gedulden, bis sich VF meldet, oder auch nicht!

Beim zweiten Fall will das Freischaltsignal einfach nicht auf die Smart-Card treffen

 

Die Bewertungen auf einem Portal sind auch dementsprechend

Zero Points - wie Vodafone mit schlechter Qualität null Punkte macht

 

1 Kommentar zu "Zero Points – wie Vodafone mit schlechter Qualität null Punkte macht"

  1. Manfred Haseloff | Januar 10, 2019 um 9:22 pm | Antworten

    Hallo, mit der neuen Digibox ist es ein Schuß in den Ofen!!! Beweise bei mir ! Mfg fliegermanne Ich werde den Anbieter wechseln! !!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*