Wuppertaler Tafel darf nur noch beschränkt warmes Essen rausgeben – Dank EU-Verordnung

Wuppertaler Tafel darf kein warmes Essen mehr rausgeben - Dank EU-Verordnung

Wuppertaler Tafel kann warmes Essen nicht mehr in vollem Umfang ausliefern – Dank EU-Verordnung

Wuppertaler Tafel darf kein warmes Essen mehr rausgeben - Dank EU-Verordnung

Mehr lesen Sie hier

(Update vom 25.10.17 siehe unten)Wir haben heute (19.10.2017) mit der EU-Vertretung telefoniert und gefragt, WAS dieser Unsinn soll, und ob man jetzt auch noch den Armen das Leben zur Hölle machen möchte. Wir haben die entsprechende Tafel genannt und verlangt, dass man sich mit der Organisation in Verbindung setzt um das Problem zu beseitigen damit die Menschen  wieder warmes Essen bekommen. Kommende Woche werden wir uns mit der Tafel in Verbindung setzen um zu überprüfen, ob die EU-Vertretung ihr „Versprechen“ gehalten hat. Denn wir nicht… gibt für die Brüsseler Bürokraten Suppe, aber gefefferte…

Verordnung EU

151 (!!!!) Seiten – die Vordnung der EU! Deshalb darf die Tafel
nur noch beschränkt warmes Essen ausliefern. Ist doch irre oder nicht?

Update vom 25.10.17

Wir haben heute mit der Tafel in Wuppertal telefoniert. Der Sachverhalt stellt sich wie folgt dar:

Die Tafel fertigt ca. 1000 Essen, davon dürfen 333 nach aussen gehen. Ist es nur ein warmes Essen mehr, also 334, wird die Tafel als Gewerbebetrieb behandelt mit den entsprechenden Auflagen. Diese Auflagen können jedoch aufgrund des Aufwandes nicht realisiert werden. Die Lebensmittelkontrolle und die Behörden müssen sich da an die bestehenden Vorschriften halten, die eben von der EU ausgegeben werden. Die Tafel ist nun mit den Stellen im Gespräch, um das Problem zu beheben. Die Tafel hat gemeint, dass die Vorschriften der EU ansich nicht unbedingt schlecht sind, jedoch unter gewissen Voraussetzungen nicht förderlich.

Die EU hat uns heute (25.10.17) angekündigt, dass wir eine Gegendarstellung veröffentlichen müssen. Wir werden sehen, was kommt!

Die Telefonkontakte mit der EU in Berlin

Die Telefonkontakte mit der EU in Berlin

 

GEGENDARSTELLUNG,
aufgefordert durch die EU-Kommission!

Gemäss Rundfunkstaatsvertrag sind wir dazu verflichtet, diese Gegendarstellung der EU zu veröffentlichen!

EU-Gegendarstellung_1

 

EU-Gegendarstellung_2

 

2 Kommentare zu "Wuppertaler Tafel darf nur noch beschränkt warmes Essen rausgeben – Dank EU-Verordnung"

  1. Ihr Artikel ist falsch und irreführend. Wir werden Sie deshalb in den nächsten Tagen zu einer Gegendarstellung auffordern.
    Einen telefonischen Kontakt mit der Regionalvertretung der Europäischen Kommission hat es nicht gegeben.
    Jochen Pöttgen, Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn

    • Herr Pöttgen ist Leiter der Regionalvertretung in Bonn. Er sagt, es habe keinen tel. Kontakt mit der EU gegeben. Wir werden das Gegenteil beweisen. Anhand unseres Telefons!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*