Schwerer Unfall in Siegburg – wieder keine Rettungsgasse – Retter müssen 300 Meter laufen – Strafen zu gering

Schwerer Unfall in Siegburg - wieder keine Rettungsgasse - Retter müssen 300 Meter laufen - Strafen zu gering

Schwerer Unfall in Siegburg – wieder keine Rettungsgasse – Retter müssen 300 Meter laufen – Strafen zu gering

Schwerer Unfall in Siegburg - wieder keine Rettungsgasse - Retter müssen 300 Meter laufen - Strafen zu gering

Wieder ein schwerer Unfall in Siegburg, und wieder wurde keine Rettungsgasse gebildet. Die Retter mussten 300(!!) Meter zur Unfallstelle zur Fuss laufen! Mehr dazu

Warum eigentlich? Die Strafen sind viel zu gering. Im Merkel-Gesetz steht „bis zu“ 726 Euro, das heisst, die Strafen können auch wesentlich geringer ausfallen! 30 oder 40 Euro vielleicht? Das zahlt ein Porsche oder Mercedesfahrer aus der Portokasse!

Und wer ist dafür zuständig/verantwortlich? Der Gleiche Chaos-Minister aus Merkel´s Gurkentruppe der auch für den Maut-Murks verantwortlich ist – Andreas Scheuer, CSU!

Das Problem an der ganzen Sache : man darf nicht glauben, dass sich an der Situation etwas ändert. Denn Berlin wird nichts ändern. Da sitzen die unfähigen Beamten der Regierung, die sich in einer Telefonzelle verlaufen würden…


Warning: sprintf(): Too few arguments in /homepages/18/d575870996/htdocs/clickandbuilds/DerIrrsinnausBehrdeundPolitik/wp-content/themes/mh-newsdesk-lite/comments.php on line 39

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*