4000 Euro für nichts – ein Leistungsbescheid der Stadt Heiligenhafen

4000 Euro für nichts - ein Leistungsbescheid der Stadt Heiligenhafen

4000 Euro für nichts – ein Leistungsbescheid der Stadt Heiligenhafen

4000 Euro für nichts - ein Leistungsbescheid der Stadt Heiligenhafen

Es verschlägt einem die Sprache wenn man das sieht – gut 4000 Euro für nichts! Sogenannte „Flüchtlinge“ können sich in Deutschland so richtig wohlführen. Denn es gibt alles – eine Menge Geld, Wohnung, Essen, usw usw. .

Die Stadt Heiligenhafen hat das alles auch schon als echt indirekt bestätigt! Wenn man sich nun überlegt, wie die eigene Bevölkerung hinsichtlich ihrer Rente oder Hartz behandelt wird, fragt man sich, ob man einen ausländischen Pass braucht, um ebenfalls in den Genuss dieser „Zuwendungen“ zu kommen!

Offenbar haben Merkels Gäste mehr Rechte im eigenen Land!

4000 Euro für nichts - ein Leistungsbescheid der Stadt Heiligenhafen

4000 Euro für nichts - ein Leistungsbescheid der Stadt Heiligenhafen

5 Kommentare zu "4000 Euro für nichts – ein Leistungsbescheid der Stadt Heiligenhafen"

  1. Was wird gegen so einen Bescheid gemacht? Soll ich Name und Adresse nachliefern? Der ist wohl echt

  2. Zu den o. g. Fall:
    Natürlich macht die Summe 3.916,83 € im ersten Moment eien „gewaltigen“ Eindruck, allerdings muß man das gesamte Schriftstück lesen und das genau.
    Unten aufgeführt sind die Empfänger, insgesamt 9 Personen!

    Rechnet man nun:
    3.916,83 € (Gesamtsumme) : 9 (Personen) so ergibt das: 435,20 € pro Person!

    Und schon relativiert sich der Gesamtbetrag.
    Es stellt sich auch die Frage: Was müssen die (enzelnen) Personen mit diesen 435,20€ alles stemmen?
    Miete? Nebenkosten? Möbelkauf? etc.? ODER ist dieser Einzelbetrag pro Person „nur“ fürs Essen und notwendigen Bedarf?

    Es ist leicht einfach mal so zu schreien, weil man glaubt etwas „Negatives“ gefunden zuhaben, aber wer schreit, sollte auch einen trifftigen Grund dazu haben – vorallem sollte er/sie die Fakten kennen und den causalen Zusammenhang sehen und verstehen!

    Nur mal eben die Summe 4.000,00€ hinwerfen und dann meckern, zeugt schlichtweg von Dummheit, wenn man dadurch Meinungsmache betreibt!

    Endlos skandalöser ist doch, wie die Politik, die Ministerien und untere Behörden (Justiz, Polizei, Verfassungsschutz, Landkreise, Jugendämter, JobCenter, etc.) dauernd versagen!
    Das frisst jährlich etwa 80 Milliarden € – einschließlich die Gelder, die sich Politiker/innen (egal ob Europa-/Bundes-/Landes-/Kommunalebene) einsacken, für Dinge (z. B. Abgeordnetenbüro, welches gar nicht existiert, Mitarbeiter/innen, die nur auf Papier ihr Dasein fristen, etc.) – von den teuren Beratern auf allen Ebenen, welche alleine schon über 4 Milliarden € verschlingen, ganz zu schweigen!

    • Liebe oder lieber Friedel,
      Du scheinst ein*e gutmütige*r Linke*r oder Grüne*r mit großem Herzen und geringem Sachverstand zu sein. Du kannst zwar gut rechnen, aber die Fähigkeit Zusammenhänge zu erfassen ist bei Dir wohl sehr eingeschränkt. Kindergeld: Bis Juli 2019 gibt es: für das erste und zweite Kind je 194 Euro, für ein drittes Kind 200 Euro und. ab dem vierten Kind 225 Euro pro Monat.Da ist aber eine tüchtige Lücke zu 435,20€ Das gilt für deutsche Kinder deren Eltern täglich arbeiten um unter anderem auch diese 4.000€ zu erwirtschaften. Diese 4.000€ fallen nicht vom Himmel. Das ist unser Steuergeld.
      Solche Leute wie du die ko… mich an.

  3. Der Bescheid ist wohl richtig, aber es gehören die folgeseiten noch dazu. Das Würfe dann ein anderes Licht auf den Fall und der wutbürger hätte keinen Grund mehr, sich zu echauffieren!

    Dazu sind die Beträge erstmal brutto und kV ist inkludiert.

    Ausserdem liegen die Leistungen an Asylbewerber 15% unter algII.

  4. Wie oben schon genannt und es dürfte jedem klar sein, daß die Flüchtlinge rein garnichts bzw. vieles ersparen bleiben dürfte. So wären das maximal 350€ pro Person. Das wären Immer noch 3.150,00€ die sie zur freien Verfügung haben. Und das für nichts. Also wenn Ihnen die Lage nicht bewusst ist, dann würde ich an Ihrer Stelle etwas zurücktreten. Und das schlimme, es gilt für mehrere Millionen im ganzen Land, die wir Stämmen müssen.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*